Tilly Timber

Tilly Timber auf Megaland. Geschichten rund um das Jugendrechtshaus. Rechtspädagogisches Kinder- u. Jugendbuch.
Hasseln, Sigrun v.; mit Beiträgen von Heidi Christoffers, Iris Gramberg, Bernhard v. Hasseln u. Zeichnungen von Gunnar Gad. 128 S. Leipzig 1998. ISBN 3 – 931801-63-2

BOD  ISBN 9783842361973.2. aktualisierte Auflage September 2011

Oslo, Winnenden und Erfurt. Suizide von Kindern und Jugendlichen. Komasaufen, Nullbock, Extremismus. Was fehlt jungen Menschen, die so viel leiden und Leid verursachen? Der 11 Jahre alte Tilly gehörte zu den Gefährdeten. Er wächst in beengten Verhältnissen einer Trabantenstadt auf, hängt mit seiner Gang am U-Bahnhof ab, überfällt Passanten. Er selbst erfährt Gewalt von seinem Vater und den Jugendlichen Indiana Joe und Ketten Jack. Nach dem Aufenthalt auf Megaland, einem Utopia des Überflusses und der totalen Regellosigkeit, gelingt es ihm und seinen Freunden mit Hilfe des Jugendrechtshauses, auch in ihrer realen Umgebung einen Weg mit vielen Zukunftsperspektiven zu gehen.